Sommerfest der Vereinsjugend 2017

Auch das Wetter spielte mit. Bei strahlendem Sonnenschein konnte die Jugendleiterin Nadine Kiefer Kinder und Jugendliche aus den einzelnen Abteilungen des Vereins, sowie deren Eltern auf dem Schulgelände der
Paul-Dohrmann-Schule begrüßen.

Nadine und ihr Team hatten einen spannenden Spiele-Parcour aufgebaut. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt. Aus Elternspenden konnte ein reichhaltiges Büffet aufgebaut werden. Grillwürstchen und Getränke spendete der Verein. Der Nachmittag verging wie im Flug. Alle waren sich einig, dass so ein Tag im nächsten Jahr wieder stattfinden soll. 

Boule-Turnier 2017

Am 08.07. fand bei sommerlichem Wetter auf dem Schulgelände der Paul-Dohrmann-Schule das diesjährige Turnier unserer vereinsoffenen Boule-Gruppe statt.
Gleichzeitig konnte das 10-jährige Bestehen gefeiert werden.
Als Toni Dell und Jürgen Schlüter die Gruppe gründeten, hätten sie sich nicht träumen lassen, dass diese nach 10 Jahren noch so erfolgreich besteht.
Das ist Inge und Klaus Glaesner zu verdanken, die vor Jahren mit großem Engagement die Leitung übernahmen.

 

16 Teilnehmer (8 Doubletten) hatten sich eingefunden. Auch Zuschauer waren anwesend. Nach entsprechender Auslosung fanden vier Vorrundenspiele statt.
In der anschließenden Mittagspause konnten sich Teilnehmer und Gäste an einem leckeren bunten Büffet, sowie Grillwürstchen stärken. Zu dem Jubiläum hatte Inge eine große Torte gebacken, die als Nachtisch verputzt wurde.

Anschließend starteten nach der Auswertung die Endspiele.
Um den 3. und 4. Platz spielten Günter Rothaupt und Peter Pommer gegen Elisabeth Gocz und Jürgen Kuschke. Gewinner und also Platz 3 wurden Peter Pommer und Günter Rothaupt.

 

Um den 1. Und 2. Platz spielten Gabi Schlüter und Klaus Glaesner gegen Dagmar Brzoska und Irene Mika. Sieger wurden Gabi Schlüter und Klaus Glaesner.
Der 2. Platz ging somit an Dagmar Brzoska und Irene Mika.

Abschließend kann gesagt werden, das Turnier fand in angenehmer lockerer und fröhlicher Atmosphäre statt.

Mai-Wanderung der DJK

Gute Laune brachten die zahlreichen Mitglieder und Freunde der DJK Eintracht Scharnhorst auf ihrer traditionellen 1. Mai-Wanderung mit.

 

Zunächst ging es vom Franziskus-Zentrum  zum „Monte Pico“, wo unter musikalischer Begleitung der bunt geschmückte Maibaum begrüßt wurde. Danach führte der Weg in das Naturschutzgebiet „Alte Körne“, wo zwei Wanderrouten über 6 oder 10 km gewählt werden konnten. Aufgrund des kühlen Wetters wurden die 65 Wanderer am Ziel im Gemeinde-Zentrum von ehrenamtlichen Helfern erwartet, die sie am Kuchenbüfett  und Grill mit Speisen und Getränken versorgten.

10 Jahre Qi Gong

 

Die DJK Eintracht Scharnhorst feierte am 25. April das 10 jährige Bestehen ihrer Qi Gong- Gruppe in Scharnhorst. Zu diesem Jubiläum trafen sich im Schalom-Zentrum nach der morgendlichen Übungsstunde die aktiven Teilnehmer zu einem gemeinsamen Frühstück.  Die zunehmende Nachfrage zeigt die Beliebtheit dieser alten chinesischen Bewegungsform. Dies hat dazu geführt, dass die DJK weitere Kurse in Altscharnhorst und Kurl anbietet, die ebenfalls gut angenommen werden.

Der Vorstand bedankte sich bei der Übungsleiterin Gunda Brückner für ihr Engagement und wünschte ihr weiterhin viel Erfolg.

 

DJK Eintracht ehrte seine Mitglieder

Bei der Mitgliederversammlung der DJK Eintracht Scharnhorst im Franziskus-Zentrum herrschte allgemeine Zufriedenheit. Der Vorstand und die Abteilungsleiter berichteten den 61 Teilnehmern von steigenden Mitgliederzahlen und ausgelasteten Kursangebote.

Zur Tagesordnung gehörte auch die Ehrung langjähriger Mitglieder. Anita Fasan, Hannelore und Dieter Bökenkamp, Lisa-Marie Schmitz, Renate Kolberg und Sigrid Hoffmann erhielten das bronzene Vereinsehrenzeichen für zehnjährige Mitgliedschaft. Ingrid Listemann, Marlies Zimmer, Helga Freitag, Reinhild Michalik und Klaus Priebeler erhielten die silberne Vereinsehrennadel und die silberne Treuenadel des DJK-Verbandes aufgrund 25-jähriger Mitgliedschaft. Für ihre langjährige Mitarbeit u.a. im Vorstand der DJK wurden Chris Fritsch und Klaus Sellke mit der Verbandsehrennadel in Silber ausgezeichnet.

Auf dem Bild fehlen: Christine Mayer-Sattler, Hannelore Bökenkamp, Nils Böckmann, Gisela Zielasko, Michael Wienke, Willko Wittke, Dirk Krebs, Susanne Heinloth, Marlies Zimmer und Brigitte Kirsch.

Viel Beifall und einen Blumenstrauß erhielt Ellen Geissler – unser ältestes Mitglied. Sie gehört dem Verein seit 40 Jahren an und hält sich auch im hohen Alter in der Gymnastikgruppe und im Lauftreff fit.

Herzlichen Glückwunsch


Traditionelles Übungsleiteressen


Wie in jedem Jahr hat der Vorstand der DJK Eintracht Scharnhorst seine mittlerweile 35 Übungsleiter und Assistenten zu einem Essen in das Franziskus-Zentrum eingeladen. Im Vordergrund standen das Kennenlernen und der Austausch untereinander, weil hierfür während der zahlreichen wöchentlichen Gruppenstunden kaum Zeit bleibt. Über die Höhepunkte des abgelaufenen Jahres und die Planung für 2017 berichtete der 1.Vorsitzende Klaus Priebeler und bedankte sich gemeinsam mit Geschäftsführer Jürgen Schlüter, Kassenwart Hartmut Mönig und Jugendleiterin Silvia Gröning bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die gute Zusammenarbeit und die geleistete Arbeit.
Stolz ist der Vorstand auf die große Anzahl seiner gut ausgebildeten Fachkräfte. Der Sportverein übernimmt in der Regel die Ausbildungs- und Fortbildungskosten und sieht dies als Investition für die Zukunft. Derzeit werden vier Übungsleiter in der DJK-Sportschule Münster ausgebildet.Außerdem absolviert zurzeit eine Übungsleiterin ihre Fachübungsleiterausbildung für Neurologie. Darüber hinaus sind weitere Übungsleiter für Fortbildungen z.B. im Rahmen des Qualitätszirkels gegen sexualisierte Gewalt angemeldet.


DJK Eintracht Scharnhorst geht mit gutem Beispiel voran


Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Gesamtjugend der DJK am 16.12.16 in der Turnhalle der Paul-Dohrmann-Schule präsentierten Vorstand und Jugendleitung stolz die Mitgliedschaftsurkunde zur Aufnahme in das Qualitätsbündnis “Gemeinsam gegen sexualisierte Gewalt im Sport” des Landessportbundes Nordrhein-Westfale


Trampolin mal anders

Mit Tanzsäcken auf das Trampolin“ war die Idee der Kinder, berichtete die DJK-Übungsleiterin Nadine Kiefer stolz. Sie wollten nicht nur einfach springen und so wurde gemeinsam eine Choreografie erarbeitet. In den Tanzsäcken versteckt konnten sie sich auf dem Trampolin auch mal tänzerisch darstellen und präsentieren, sich körperlich anders ausdrücken und auf eine besondere Art und Weise Stimmung und Emotionen zeigen. Auch schüchterne Kinder verloren so ihre Scheu, vor Publikum aufzutreten. Anhaltender Beifall belohnte die Gruppe für diesen tollen Auftritt auf der Weihnachtsfeier der Gesamtjugend der DJK Eintracht Scharnhorst.



DJK engagiert sich für Behinderte

 Die DJK Eintracht Scharnhorst hat von der Lebenshilfe das Siegel „Freizeit Hand in Hand“ erhalten.

Das Zeichen ist im Rahmen des Projektes „Freizeit für alle“ entstanden und steht dafür, dass Menschen mit Behinderungen an Freizeitangeboten teilnehmen können. Der Sportverein engagiert sich seit Jahren für Menschen mit Handicap und bietet beispielsweise ein Trampolin-Springen für Kinder und eine Sportgruppe für Demenzkranke an.

Bei der Übergabe in der Paul-Dohrmann-Schule waren (v. l.) Klaus Priebeler, Silvia Gröning, Jürgen Schlüter, Robert Schreiber und Nadine Kiefer dabei.

.